Chronik 2003 bis 2013
Atomuhr
2003 konnten wir in der Aula der Schule am Kieckweg unser 10x11jähriges Jubiläum feiern. Nach einer tollen Jubiläumssitzung gab es am anderen Tag den Großen Jubiläumsempfang. Die Laudatio hielten unser Senator und CC Präsident Günther Pagalies und der damalige OB und Senator Joachim  Erwin. Das Überraschungsgeschenk gab es von Günther Pagalies. Eine Original Elferratsmütze aus dem Gründungsjahr. Diese steht heute im Karnevalsmuseum des CC. Robby Stürtzer wurde für 3x11 Jahre Präsident mit dem Ehrenring der Gesellschaft ausgezeichnet. Dieser wurde zum ersten male verliehen. Im gleichen Jahr wurde Rainer Pauly zum Vorsitzenden gewählt. Mit viel Einsatzbereitschaft und die Ihm angeborene Ruhe führte er die Gesellschaft durch die närrischen Wogen. Robby Stürtzer wurde 2004 zum Vizepräsidenten des Comitee Düsseldorfer Carneval gewählt. Seit der Session 2005 ist Robby „Leasingpräsident“ der Schlossgarde der Stadt Düsseldorf und seit 2006 leitet er die Verleihung der Närrischen Eule des Rheinischen Garde Corps. Auszug aus dem Buch von Michael Naseband in dem er über die erste Begegnung mit uns berichtet. In diesem Buch verewigt zu werden ehrt uns natürlich sehr und macht uns stolz. Wohl ein Beweis dafür wie das Verhältniss von Michael Naseband zu seiner Gesellschaft ist. Sein Traum im Rosenmontagszug mitzufahren erfüllt er sich seitdem regelmäßig und ist gerne Mitglied der Gesellschaft geworden.   2006 schloss sich die T.G. Blau-Weiß Krefeld der Gesellschaft an, als Jugendtanzgarde der G.K.G. Närrisch Welthus. Durch Terminstreitigkeiten mit dem Schulamt mussten wir wieder umziehen. Diesmal, von 2005 bis 2008, ins Stahlwerk. Großer Saal mit riesiger Bühne, da konnte sich unser Willi Dekomäßig voll austoben. Seit dieser Zeit stellen wir unsere Veranstaltungen unter einem Motto, z.B. Ägypten, der Wilde Westen, Beach Party, Piratenball, Schottland oder in 2012 „Tanz der Vampire. Aber es ist nicht alles Gold was glänzt. Tolle Partyatmosphäre im Stahlwerk aber für Sitzungen nur bedingt nutzbar. So hieß es „zurück zu den Wurzeln“, zurück ins Kolpinghaus. Wir waren wieder zu Hause. Die Schauspielerin Beatrice Richter lernten wir bei einer Lesung kennen, freundeten uns an und es kam was kommen musste, auch Sie wurde eine von uns. Eine Begegnung der besonderen Art war die mit dem Künstler, Bildhauer und Schöpfer des Hoppeditzdenkmal Bert Gerresheim. Ein ruhiger, bescheidener Mensch. Von Anfang an war Sympathie da. Das Angebot Senator zu werden, nahm er nach kurzer Denkpause, dankend an. Mit dem Hinweis dies nur bei uns und keinem anderen Verein zu tun. Das macht uns selbstverständlich sehr stolz. 2010 trat Robby Stürtzer von seinem Vizepräsidentenamt im CC zurück um den Weg für den neuen CC Präsidenten Josef Hinkel (Senator d. Gesellschaft) freizumachen. Für seine Verdienste, 18 Jahre im Vorstand, wurde er mit dem Verdienstorden des CC ausgezeichnet. 2011 trat Rainer Pauly von seinem Amt zurück und übernahm seinen Traumjob als Schatzmeister. Neuer Vorsitzender wurde sein bisheriger Stellvertreter Michael (Meikel) Clarke. In der Zwischenzeit sind wir wieder heimisch geworden. Nach einigen Lokalschließungen und dadurch bedingte Wechsel des Vereinslokals, sind wir wieder heimisch geworden. Haus Freiligrath in Bilk, Neusserstr. 133 (an der Bilker Kirche) ist unser neues Vereinslokal. Selbstverständlich im Ausschank „Schlösser Alt“ das Bier unserer Hausbrauerei. Was macht man an so einem Tag wie Freitag dem 11.11.11. „HEIRATEN“. Das machten unser Präsident Robby und seine bis dahin Lebensgefährtin Jo. Unter der Bewachung der Trauzeugen, K11 Kommissar Michael Naseband und dem Vorsitzenden Michael Clarke, gaben Sie sich das Jawort. Großer Empfang vorm Standesamt mit vielen Vereinen und Gratulanten. Danach zum Frühstück ins Vereinslokal. Anschließend zum Rathaus. Und was macht Robby am Hochzeitstag. Er moderiert im Zelt vor 2200 Narren das Hoppeditz-Erwachen Programm. Die Braut hatte ja Polizeischutz. Die Feier fand am anderen Tag mit Verein, Freunden und Familie statt. Zum ersten Mal unternahm die Gesellschaft eine so genannte „Tingeltour“. Mit dem Oberbilker-Fanfaren-Corps besuchten wir befreundete Vereine. Von Erkrath über Düsseldorf bis Büderich. Fünf Vereine in Fünf Stunden. Aufmarsch, Reden, Ordensverleihung, Musik, Abmarsch, rein in den Bus und weiter zum nächsten Auftritt. Stress pur. Aber es hat so viel Spaß gemacht, dass wir das 2014 als Jubiläumstour wiederholen werden. Die Sitzung 2012 und der Rosenmontagszug unter dem Motto „Tanz der Vampire“ war von den Kostümen und dem passenden Wagen ein voller Erfolg. Eine Besonderheit war, das am Rosenmontag, das Berliner Prinzenpaar Willi 1. und Michaela 1. uns besuchte, um mit der Gesellschaft den Rosenmontagsausklang zu feiern. Nach den Ordensverleihungen wurde es ein schöner, feuchtfröhlicher Abend. Ein sympathisches Prinzenpaar. Nach dem die Umbauarbeiten im Kolpinghaus beendet waren, das sich jetzt „Town House Düsseldorf“ nennt, konnten wir frohen Mutes in die Session 2013 gehen, unter dem Motto „ Mit uns um die Welt“. Nach einer mehr als tollen Sitzung, einem wunderschönen Rosenmontagszug war wie immer am Aschermittwoch alles vorbei. Denkste! Wir hatten ein Jubiläum vorzubereiten. Denn in 2014 stand unser 11x11 jähriges Gesellschaftsjubiläum an, das den Einsatz aller Mitglieder erfordert. Ein auch für Düsseldorfer Verhältnisse nicht alltägliches Jubiläum. Das Jubiläumsjahr eröffneten wir mit unserem „Sommerfest“ am 21.09.13 wo viele befreundete Vereine und Gäste mit uns einen schönen Tag erlebten.
G.K.G. Närrisch Welthus 1893 e.V. • Henkelstr. 24 • 40589 Düsseldorf • Telefon: 0211 792515 • E-Mail: naerrischwelthus(at)aol.com
Mitgliederbereich
Kalender