Chronik 1979 bis 1990
Atomuhr
Nach dem tragischen Tod von Friedhelm Frohnhoff 1970 übernahm sein erst 22 jähriger Sohn Robby Stürtzer das Amt des Präsidenten und wurde somit zum jüngsten Präsidenten aller Zeiten. Als er mit 16 Jahren der Gesellschaft beitrat, übernahm er das Amt des Bannerträgers, das er bis zum Präsidentenamt innehatte. Neue Besen kehren bekanntlich gut. Das Sitzungskonzept wurde der Zeit angepasst. Showelemente wurden ins Programm eingebaut. Trotz anfänglicher Skepsis hat sich dieses Konzept durchgesetzt. Robby Stürtzer war der erste der z.B. Travestie-Shows, Bauchredner oder Musik-Clowns einsetzte. Ausverkaufte Veranstaltungen gaben Ihm Recht. Eine starke Verjüngung der Mitglieder setzte ein. Das Durchschnittsalter des Elferrates und des Vorstandes lag bei 28 Jahren Im Jahre 1973 wurde Hans-Dieter Bickelmann zum Zeremonienmeister gewählt. Dieses Amt füllte er mit großem Einsatz bis 1988 aus. Er übernahm danach das Amt des Schatzmeisters.Ihm folgten als Zeremonienmeister von 1989-2005 Michael Röger und seit 2006 Jörg Brodesser.Rolf Rümenapp übernahm 1978 das Vereinsschiff als Vorsitzender, das er 25 Jahre mit viel Geschick und Einsatz lenkte. Gleichzeitig hatte er das Amt des Vizepräsidenten inne. Groß war die Freude als wir den Bauunternehmer Harry Wegewitz zum Protektor gewinnen konnten. Was uns noch mehr erfreute war die Tatsache das zu unserem 8x11 jährigem Jubiläum 1981 Harry Wegewitz mit seiner Lebensgefährtin Marina Pranat zum Düsseldorfer  Prinzenpaar gekürt wurden. Nach einer tollen Jubiläumssitzung am 22.02.1981 wurde am anderen Tag unser Jubiläumsempfang mit vielen Gästen aus Nah und Fern gefeiert. Dieser Empfang war lange Gesprächsthema unter den Karnevalisten. Natürlich war unser Prinzenpaar zugegen.Seit dem Jubiläumsjahr hat sich viel in der Gesellschaft getan. Viele neue Aktivitäten kamen zustande. Eine Tanzgarde wurde gegründet, die mit Ihren Garde-und Showtänze im In-und Ausland ihr Können zeigen konnte. Zur gleichen Zeit gründete sich ein Männerballett, die als Geister über viele närrische Bühnen spukten. Auch eine Playbackshow war im Programm.Neue Kontakte wurden geknüpft, zu den Königlichen Funken Blau-Weiss-Eupen oder den Karnevalsfreunden Alsbach an der Bergstraße. Gegenseitige Besuche rundeten die Freundschaften ab. 1986 gründete sich die Reiterstaffel, deren erster Rittmeister Klaus-Dieter (Nippel) Michels wurde. Ihm folgten im Amt Bodo Broix und bis 2012 Andrea Maus. Die Reiterstaffel etablierte sich schnell und wurde zu vielen Turnieren in Düsseldorf und im Umland eingeladen. Selbstverständlich fanden auch eigene Turniere wie Ringstechen, Dressur und Kostümreiten unter Beteiligung vieler Verein statt. Zum 1x11 jährigen Bestehen fand ein Großer Jubiläumsempfang mit vielen Gästen statt. Auch das Comitee Düsseldorfer Carneval war vertreten mit Ihrem Präsidenten Günther Pagalies. Ebenfalls 1986 gründete sich eine Brasilianische Showtruppe, bestens bekannt als Kaspari Show Dance. Mit ihren bunten und hochwertigen Kostümen erregten sie Rosenmontag oder bei Veranstaltungen Begeisterung beim Publikum. Mit mehr als 600 Auftritten im In-und Ausland waren sie feste Bestandteile auf Veranstaltungen jeder Art. Auch bei Turnieren war die Show erfolgreich. Bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft errangen sie den 1. Platz. Bei der Endausscheidung reichte es „nur !!!!“ zu Platz 3. Es versteht sich von selbst, dass über die Jahre Karnevalssitzungen, Kostümfeste, Teilnahme an Rosenmontagszügen sowie außerkarnevalistiche Veranstaltungen wie Sommerfeste, Weihnachtsfeiern, Ausflüge etc. stattfanden. Aber alles aufzuführen würde hier zu weit führen. Wichtig ist das bei den Veranstaltungen jeder hilft um die jeweiligen Feste zu aller Zufriedenheit zu gestalten. Zusammenhalt wird bei uns eben großgeschrieben.
G.K.G. Närrisch Welthus 1893 e.V. • Henkelstr. 24 • 40589 Düsseldorf • Telefon: 0211 792515 • E-Mail: naerrischwelthus(at)aol.com
Mitgliederbereich
Kalender